Dieser Blog ist umgezogen!
Er ist nun zu finden unter http://www.gustoaroma.at!

Sonntag, 6. Juni 2010

Daifuku - 大福

Daifuku sind eine typische japanische Süßspeise aus Klebreismehl und Wasser und werden mit Anko, einer süßen Bohnenpaste gefüllt. Daifuku heißt übersetzt "Großes Glück". Am besten isst man die fertigen Daifuku gleich, denn sie lassen sich nicht so gut aufbewahren.
Zuerst mischt man aus Wasser und Klebreismehl einen glatten Teig und teilt ihn in 5 Teile. Flach ausgerollt, belegt man diese mit einem Löffel Anko und formt es zu Kugeln. In einem Mushiki, einem Bambusdämpfer, werden die Kugeln dann noch etwa 10 Minuten gedämpft. Sie vom Backpapier zu bekommen, ist ziemlich mühsam, aber mit genug Kartoffelstärke an den Fingern klappt auch das ;-) Schmecken richtig lecker, vor allem mit dem Anko total interessant!

Zutaten (für 5 Stücke):
  • 100 g Klebreismehl (ich benötigte etwas mehr)
  • 100 ml Wasser
  • 5 TL Anko
  • Kartoffelstärke
Zubereitung:

Das Klebreismehl in eine große Schüssel geben. Nach und nach das Wasser hinzugeben, bis ein weicher, geschmeidiger Teig entsteht.
Den Teig in fünf gleichgroße Teile teilen und zu einer flachen Scheibe mit 7-8cm Durchmesser formen. Auf jede Scheibe einen Teelöffel Anko setzen. Den Teig über das Anko schlagen und dieses so darin einhüllen. Jeden Daifuku mit den Fingern vorsichtig zu einer gleichmäßigen Kugel formen und auf ein mit Backpapier ausgelegten Bambusdämpfkorb setzen.Dabei darauf achten, dass zwischen den Daifuku ausreichend Platz ist, da sie beim Dämpfen größer werden. In einem Topf auf hoher Hitze etwa einen halben Liter Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, den Bambuskorb auf den Topf setzen und die Daifuku 8-10 Minuten dämpfen. Vom Herd nehmen und den Deckel abnehmen. Die Daifuku drei Minuten abkühlen lassen. In der Zeit trocknet die Oberseite der Daifuku ein wenig, so dass sie nicht mehr ganz so klebrig sind. Der Teil der Daifuku, der auf dem Backpapier haftet, klebt allerdings sehr, darum unbedingt die Fingerspitzen mit ausreichend Stärke bestäuben und dann die Daifuku vorsichtig vom Backpapier lösen. Die Daifuku anschließend rundum ebenfalls leicht mit Stärke bestäuben, damit sie nicht so kleben.

Kommentare:

  1. Lege am besten Salatblatt unter beim Dämpfen. Die sind ja Geschmacksneutral – aber Du bekommst die Daifuki so ganz gleich runter vom Boden der Bambuskörbe.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den tollen Tip, das werd ich beim nächsten Mal probieren!! :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails