Dieser Blog ist umgezogen!
Er ist nun zu finden unter http://www.gustoaroma.at!

Dienstag, 11. Mai 2010

Avocado-Bällchen zum Jubliäums-Blog-Event BRUNCH

Erst mal alles Gute zum Geburtstag! Ich blogge zwar erst seit Mitte Januar, habe die Blog-Events aber schon fest in mein Herz geschlossen, da man sich da immer jede Menge Ideen holen kann. Abgesehen davon liebe ich es, in sämtlichen Kochbüchern zu stöbern und das Internet zu durchforsten, um ein passendes Rezept zu den schönen Themen zu finden. :-)

Brunch ist für mich etwas Neues, in einer organisierten Form habe ich noch nie eines erlebt; wenn man sich die Definition von Brunch aber anschaut, denke ich dass ich öfter einmal am Wochenende ein "Solo-Brunch" veranstalte ;-)
Da ich Frühaufsteherin bin und immer mächtig Morgenhunger mitbringe, muss ich gleich einmal etwas essen, entweder Müsli oder eine Scheibe Striezel, Früchte etc, bis mein Freund, der Spätaufsteher ist, sich aus dem Bett bewegt und wir dann gemeinsam frühstücken. Da esse ich dann oft etwas pikantes und warmes wie gefüllte scharfe Wraps, Rührei mit Speck und Tomaten... Ein 1-Personen-Brunch also! ;-)

Jubiläums-Blog-Event LVI - Brunch & Giveaway (Einsendeschluss 15. Mai 2010)

Für das Blogevent-Brunch habe ich frühlingshafte Avocado-Bällchen gezaubert, die nicht nur super aussehen, sondern auch gechmacklich unwiderstehlich sind - die Kombination aus Avocado, Gorgonzola und Parmesankäse ist einfach himmlisch. Eine Hälfte der Bällchen wird in Haselnusskernen gewälzt, die andere in einer Mischung aus Schnittlauch und Petersilie. Dazu frisches Zwiebelbrot und Parmaschinken, und schon kann man losbrunchen ;-)

Zutaten (für ca. 24 Bällchen):
  • 1 Avocado, reif
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 g Gorgonzola, zerbröckelt
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 40 g Paniermehl, aus Toastbrot hegestellt
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 TL Dijon-Senf
  • 60 g gehackte Haselnüsse zum Wälzen
  • je 2 EL gehackte Petersilie und Schnittlauch zum Wälzen
Zubereitung:

Darauf achten, dass alle Zutaten gut gekühlt sind!

Avocado entkernen, das Fruchtfleisch herauslösen und zusammen mit allen anderen Zutaten in der Küchenmaschine gründlich vermischen. Teelöffelgrösse Nocken abstechen und mit den Händen zu kleinen Bällchen formen. Dies geht am besten, wenn die Hände leicht angefeuchtet sind. Bei Bedarf eventuell ewas mehr Paniermehl nehmen.

Eine Hälfte der Bällchen in den Haselnusskernen wenden, die andere in den Kräutern. Dekorativ auf einer Platte anrichten und vor dem Vezehr im Kühlschrank aufbewaren.

Kommentare:

  1. Ich habe noch ein paar Avocados im Kühlschrank, sobald sie reif sind kann ich mich an dein Rezept machen. Danke fürs Mitmachen am Event.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Avocados - aber ich gebe es zu: bisher habe ich mich doch relativ ideenlos auf Guacomole oder Avocados als einfache Salatzutat beschränkt. Die Bällchen klingen jedenfalls genial, werde ich demnächst mal ausprobieren.

    P.S.: Man muss leider bei irgendeinem Blogdienst angemeldet sein, um bei dir kommentieren zu können. Ist für Leser von Außen (wie mich ;-)) ein bissel unpraktisch...

    Shermin
    www.magischer-Kessel.de

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Info mit dem Kommentieren, das wusste ich ja gar nicht :-) Ich stehe leider mit allem was mit Technik zu tun hat auf dem Kriegsfuß ;-) Ab jetzt sollte es aber möglich sein!!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch gut schmeckt, wenn man die Zutaten nicht zu stark püriert, sondern etwas gröber lässt.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails