Dieser Blog ist umgezogen!
Er ist nun zu finden unter http://www.gustoaroma.at!

Dienstag, 30. März 2010

Beeriger Germknödel mit Limettensauce und Mandel-Karamell

Diese Kreation ist von mir, und ich habe bis zum Schluss gezittert ob das alles auch so wird, wie ich mir das vorstelle :-) Ich liebe ja Germknödel, (in Deutschland glaube ich nennt ihr das Hefekloss oder so?) :-) Aber ständig nur die gute alte österreichische Variante mit Powidl als Fülle, Butter, Mohn und Zucker ist doch auch auf Dauer furchtbar langweilig... Also hab ich mir mal etwas ganz anderes einfallen lassen, die Knödel mit einem süßen Himbeergelee gefüllt, statt der zerlassenen süßen Butter eine schön säuerliche Limettensauce gekocht und statt dem Mohn ein knuspriges Karamell aus Mandeln gezaubert. Oh Mann, war das lecker.... Tolle Kombination, die süße fruchtige Fülle mit der säuerlichen Sauce, und obenauf das süße knusprige Karamell - nicht zu vergessen natürlich die fluffigen Germknödel! Die mache ich schon seit Jahren auf die gleiche Methode, die super funktioniert, nämlich im Topf mit etwas Milch und Butter garend. Unbedingt mal probieren! :-)

Zutaten (für 2 Personen):

Für die Germknödel:
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/8 l Milch
  • 25 g Butter zum Garen
  • 1/16 l Milch zum Garen
Für die Himbeerfüllung:
  • 100 g TK-Himbeeren
  • 4 EL Zucker
Für die Limettensauce:
  • Saft von 2 Limetten
  • 1 EL Speisestärke
  • 250 ml Milch
  • Zucker nach Belieben
Für das Mandelkaramell:

  • 50 g Mandeln, gehobelt
  • 30 g Butter
  • 30 g Zucker
Zubereitung:

Für die Knödel das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Kuhle drücken. Die Hefe in die Kuhle bröseln, den Zucker draufgeben. Die lauwarme Milch darüber gießen. Danach die Hefe, den Zucker, die Milch und ein bisschen Mehl vom Rand zu einem Brei verrühren. Die Schüssel mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 20 Minuten vorgehen lassen. Danach das Salz zugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Wieder zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. 

Jetzt wird die Fülle zubereitet: die Himbeeren in einen Topf geben, den Zucker zugeben und bei kleiner Hitze so lange einköcheln lassen, dass es geleeartig wird. In ein anderes Gefäß umfüllen und erkalten lassen. Dabei wird es nun fester.

Für das Karamell den Zucker und die Butter in einer Pfanne einmal aufkochen lassen, die Mandeln zufügen und auf schwacher Hitze goldbraun karamellisieren. Aufpassen dass nichts anbrennt und immer wieder umrühren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, verstreichen und erkalten lassen. 

Jetzt wird der Knödelteig noch mal richtig geknetet und zu 3 Scheiben geformt. In die Mitte kommt je ein Klecks des Himbeergelees, dann wird es oben zusammengedrückt und wiederzu einer Kugel in der Hand rund gerollt. Auf eine bemehlte Fläche legen, abdecken und auch noch mal 10 Minuten gehen lassen.
In einem großen Topf die Butter schmelzen, Milch drauf gießen und dann die 3 Klöße in einen Topf in die Butter-Milch setzten. Deckel schließen und die Klöße 20-25 Minuten bei kleiner Hitze garen. Den Deckel nicht öffnen!!


Währendessen die Sauce zubereiten: von der Milch etwa 6 EL abnehmen und mit der Speisestärke in einer Tasse gut durchrühren. Die restliche Milch mit dem Limettensaft in einem kleinen Topf aufkochen, die Stärke-Mischung gut durchrühren bis es anfängt, etwas anzudicken. Von der Kochstelle nehmen. Je nach Geschmack Zucker einrühren.

Wenn das Karamell vollständig erkaltet ist, in die Mitte des Papiers schieben. Das Papier von allen Seiten her darüberschlagen und das Karamell mit der Faust bearbeiten, bis es teilweise kleine Krümel sind, ein paar Größere stören nicht. 


Nun je 1 Germknödel auf einen Teller legen, mit der Limettensauce begießen. Das Karamell darüberstreuen und genießen.

Kommentare:

  1. oooohhhhhhhhhhhhh machst du mir das wenn ich dich wieder besuchen komme??? österreich in meinem herz UND in meinem magen

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails